Werkstatt aufgeräumt

Nachdem vor einigen Wochen bereits in einem großen Arbeitseinsatz das Clubhaus auf Vordermann gebracht wurde, war heute die Werkstatt an der Reihe. Beim allgemeinen Arbeitseinsatz hatten wir sie extra außen vor gelassen, um sie konzentriert heute auf links zu drehen und sauber wieder einzuräumen.

Dazu traten Uwe P., Christian F., Tibor S. und ich an. Zunächst galt es den Bestand zu sichten. Im Laufe der letzten Jahre hatte sich doch so einiges angesammelt. Und nicht alles davon war wirklich brauchbar. Andererseits traten auch einige Schätze zu Tage, die ich fast schon neu bestellt hätte.

20201017 095704

 

Zunächst galt es aber 2 Wannen Elektro- und Metallschrott, sowie 2 Müllsäcke kaputtes Werkzeug, rostige, verbeulte oder schlicht defekte Füllanlagenteile sowie diverse andere Relikte vergangener Zeiten zu entsorgen. Zusätzlich haben wir noch eine Wanne rostiger Atemregler, früher für die Ausbildung genutzt, heute aber höchstens taugend um die Werkstatt auszublasen, aussortiert. Ob wir sie verschenken, entsorgen oder sonst etwas damit anstellen werden wir in der Verwaltung diskutieren.

20201017 130736

Erstaunlich auch, dass in unserer kleinen Werkstatt 10 Hämmer ein Zuhause hatten. 4 Stück davon haben wir behalten, die anderen in eine "zu verschenken" Kiste in den Aufenthaltsraum gestellt. 20201017 123443

Liebevoll erweiterte Tibor das Regal an der Wand zum Kompressorraum, so dass wir nun einen kompletten Regalboden mehr Platz haben.20201017 095712

 

Da wir zu dieser Gelegenheit auch die gesamte Werkstatt ausgeräumten, nutzen wir die Gelegenheit die Wand hinter der Werkbank mit einem Brett zu verkleiden. Somit lassen sich nun dynamisch Werkzeuge anbringen und sind immer schnell gefunden. Vielen Dank an die Firma Holzarbeit Schmeiser für die Bretter.

20201017 154103

Und schon nach gut 24 gemeinsam geleisteten Arbeitsstunden erstrahlt die Werkstatt in neuem Glanz. Alles ist nun gut geordnet und an seinem Platz. Ich danke den Helfern ganz herzlich!