Technisches Tauchtraining am 28.4

Am 28. April fand im Rahmen des Ressort Technisches Tauchen ein Trainingstauchgang statt.

Gut 2 Stunden berieten wir (Sebastian, Rolf und Oli) die Einzelheiten des Tauchgangs. Dies inkludierte eine Checklisten gestützte Planung von Zielen, Aufgaben, Equipment, Gase und (simulierte) Dekompression sowie weitere Faktoren, wie zum Beispiel "Was wäre wenn"- Analysen.

Rolf und Sebastian am Whiteboard


Danach ging es zum Sämann See.


Wir hatten Glück und die Sicht war ab ca. 12m Tiefe recht gut. Deshalb genossen wir noch kurz eine kleine Sightseeing Runde am gesprengten Bunker auf 18m, bevor es zur Sache ging.

Und schon zeigten sich die ersten Herausforderungen: Die verbesserungswürdige Kommunikation sorgte dafür dass wir uns gleich einmal verloren.
Im zweiten Anlauf lief die erste Navigationsübung dann aber doch ganz gut. Wir machten einen einfachen Dreieckskurs, der aber durch die Topologie des Seegrunds durchaus seine Herausfordergungen bot.
Im Anschluss übten wir noch die Freiwasser-Deko, die leidlich gut klappte.

Insgesamt war es ein schöner Trainingstauchgang bei dem wir alle drei wieder jede Menge über uns und unser Equipment lernten.